Vor allem in jüngeren Jahren werden die Zähne durch Karies geschädigt. Schadhafte Stellen, die in der Kindheit entstanden sind, müssen beim Auswechseln von Füllungen oder Kronen häufig nachgebessert werden.

Wurzelfüllungen bieten keine Garantie für dauerhaften Zahnerhalt.

Im höheren Lebensalter ist es eher der Zahnhalteapparat, der Probleme bereitet. Fortschreitende Parodontose führt zu Zahnlockerungen und schließlich zum Verlust eines oder mehrerer Zähne.

 

Der Verlust einzelner Zähne innerhalb einer Zahnreihe wurde früher mittels Brücken ausgeglichen. Dazu wurden die angrenzenden Zähne beschliffen und ein festsitzender Zahnersatz eingegliedert.

Problematisch waren solche Lösungen im Frontzahnbereich, wo selten ästhetisch optimale Ergebnisse erzielt wurden. Schwierigkeiten im Seitenzahngebiet ergaben sich aus der Überlastung der Pfeilerzähne, die zu weiterem Zahnfleischrückgang und Zahnlockerung führte. Gingen Zähne am Ende einer Zahnreihe verloren versagte diese Methode vollkommen. Die letzte Lösung war hier ein herausnehmbarer Zahnersatz.

 

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, lesen Sie bitte hier weiter oder nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

 

Hier finden Sie uns:

Dr. med.

Dr. med. dent.

Andrea

Fischer-Barber

Fachärztin für

Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie

Isarkliniken
Sonnenstr. 24-26
80331 München

Telefon: +49 89

149903 7550

fischer-barber@gesichts-korrektur.info


 

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

Über uns

Mit umfassendem Wissen und fachlicher Kompetenz sind wir der richtige Ansprechpartner, wenn es um Ihre Gesundheit geht. Werfen Sie einen Blick auf unser Team und erfahren Sie alles über uns.